Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn

 


Vereinsnachrichten

Jahreskartenvorverkauf gestartet

Ab sofort könnt Ihr bei Peter Kreis, Jürgen Müller, Toni Dornhecker oder bei Horst Rinkenberger Jahreskarten für die neue Saison beziehen. Die Karten kosten 50,00 € bzw. 80,00 € für Paare und berechtigen zum freien Eintritt zu allen Verbandsspielen unserer beiden Teams auf dem heimischen Sportgelände.
 

GNZ vom 3.8.15
A-Team

Absteiger feiert Auftaktsieg / Doppelpack von Weitzel

TSG Neu-Isenburg – SV Somborn 1:4 (0:2)

Neu-Isenburg (gük). Verbandsliga-Absteiger SV09 Somborn ist mit einem 4:1-Sieg bei der TSG Neu-Isenburg in die Gruppenliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Karl Müller zeigte sich im Verwerten der Torchancen eiskalt, während die Gastgeber im gesamten Verlauf vor dem gegnerischen Tor erhebliche Defizite aufwiesen. Christopher Weitzel stellte mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg.
Die Neu-Isenburger begannen engagiert und erspielten sich gute Möglichkeiten in der ersten Viertelstunde. Zunächst zielte Patrick Stanczak knapp vorbei. In den folgenden Szenen zeigte Somborns Torwart Jonas Zipf bei Schüssen von Stanczak und Maximilian Peters sein Können. Mitte der ersten Halbzeit lief TSG-Akteur Mathias Cichutek halblinks frei durch, und schob das Leder knapp am Tor vorbei.
Dass sich vergebene Chancen im Fußball rächen können, ist eine Binsenweisheit. Mit dem ersten gefährlichen Angriff ging Somborn in Führung. Kevin Arnold setzte sich auf der rechten Seite durch und servierte Egzon Shabani den Ball einschussbereit zum 0:1. Kurz vor der Pause spielte sich Somborns Shabani auf der linken Seite durch, seine Hereingabe vollstreckte Weitzel zum 0:2.
Neun Minuten nach dem Seitenwechsel hatte Neu-Isenburg in der Höhe der Mittellinie einen Einwurf, mit einem fatalen Fehlpass verlor Mario Surano den Ball, die Somborner spielten steil auf Weitzel, der zum 0:3 einschoss. Nach einer Stunde keimte Hoffnung im Lager der TSG auf. Nach einem Gewühl im Somborner Strafraum kam der Ball zu Yuri Domanskiy, der aus 18 Metern flach zum 1:3 traf. Glück hatten die Gäste, als Neu-Isenburgs Michael Sonders den Ball aus fünf Metern gegen die Latte schoss.
Nach einem schwach getretenen Eckball der TSG spielten die Somborner einen Konter in einer Vier-gegen-zwei-Überzahl geschickt aus. Kevin Arnold machte den Deckel auf die Partie. Auf der Gegenseite visierte Alexander Klooz den Pfosten an. Trotz einiger Ausfälle feierten die Freigerichter einen gelungenen Saisonauftakt in Neu-Isenburg.

Statistik

TSG Neu-Isenburg: Brand – Wenzel, Cichutek, Peters, Hamidiar (46. Domanskiy), Frank (74. Sonders), Titsch-Rivero (62. Alexander Klooz), Surano, Madziala, Stanczak, Apakhan.
SV09 Somborn: Zipf – Dennis Arnold, Schneider, Zortuk, Behnsen, Dikmen (89. Görge), Kevin Arnold, Mariah, Franz, Shabani (72. Befus), Weitzel.
Schiedsrichter: Zinngrebe (Darmstadt).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Shabani (30.), 0:2, 0:3 Weitzel (40./54.), 1:3 Domanskiy (60.), 1:4 Kevin Arnold (87.).
Beste Spieler: geschlossen (Neu-Isenburg) – Kevin Arnold, Shabani (Somborn).


GNZ vom 3.8.15
B-Team

SV Melitia Aufenau – SV09 Somborn II 5:0 (1:0)

Die mit AH-Spielern aufgefüllte Mannschaft des SV09 Somborn II war den Aufenauern in allen Belangen unterlegen. In der ersten 20 Minuten bewahrte Keeper Harald Bossert die Gäste noch vor einem Rückstand, dann traf Cem Dinc nach einem Fehlpass in der SVS-Hintermannschaft zum 1:0.
In der Schlussphase brachen bei den Freigerichtern alle Dämme. Wiederum Dinc, Oktay Özdemir, Efrem Semerab (nach Pfostenschuss Özdemir) und Marcel Rasch (aus 16 Metern) erhöhten auf 5:0.
Schiedsrichter: Yüksel (Lauterbach).
Zuschauer: 50.
Tore: 1:0 Dinc (25.), 2:0 Dinc (70.), 3:0 Özdemir (80.), 4:0 Semerab (85.), 5:0 Rasch (90.).
Beste Spieler: Ruck, Dinc, Voss (A) – Somborn geschlossen.


GNZ vom 1.8.15
A-Team

Keeper Dikmen spielt im Feld

SG Neu-Isenburg – SV09 Somborn
Sonntag, 15 Uhr

Vier Wochen Vorbereitung inklusive der Stadtmeisterschaft sind für SG-Trainer Michael Mahla zu wenig. "Bis wir die Neuen integriert haben und alle Urlauber auf einem guten Fitnesslevel sind, wird es Anfang September." Den Auftaktgegner Somborn schätzt der Coach als harten Brocken ein. "Ein Verbandsliga-Absteiger zum Auftakt ist schon eine Kante. Bei der Anzahl der Absteiger haben beide Mannschaften sofort Druck zu punkten, deshalb dürfen wir nicht verlieren." Neben den Langzeitverletzten Artur Klooz und Dennis Ritter fehlen noch einige Urlauber und verletzte Akteure.
Für Somborns Übungsleiter Karl Müller war die Vorbereitung keineswegs optimal. "Aufgrund unserer personellen Situation gibt es noch einige Baustellen." Aus diesem Grund ist sich der Inhaber einer Fußball-Börse über die Schwere der Aufgabe bewusst. "Ein Aufsteiger aus dem Kreis Offenbach ist prinzipiell stark. Wir werden uns als Verbandsliga-Absteiger nicht verstecken, wollen die Richtung vorgeben." Aufgrund der angespannten Personalsituation wird der etatmäßige Keeper Turgay Dikmen als Feldspieler auflaufen und Jonas Zipf das Tor hüten. Sahli Karakaya (Urlaub), Dennis Kalb (Knieprobleme) und David Neis (Adduktoren-Beschwerden) fallen aus. Für Artur Befus (Trainingsrückstand) könnte es für die Bank reichen.
 

GNZ vom 1.8.15
B-Team

SV Melitia Aufenau – SV09 Somborn II
Sonntag, 15 Uhr

Nach der 1:3-Auftaktpleite in Gelnhausen fordert Aufenaus Spielertrainer Efrem Semerab, "dass wir uns im Spielaufbau weniger Fehler erlauben und auf jeden Fall gegen Somborn gewinnen". Michael Rieger fehlt verletzt.
SVS-Coach Heiko Jung reist mit dem "allerletzten Aufgebot nach Aufenau – und das ist kein blöder Spruch." Er müsse sogar noch Spieler an das A-Team der Freigerichter abgeben und deshalb auf AH-Spieler zurückgreifen. "Dennoch lassen wir nichts unversucht, wollen in Aufenau punkten."
 

GNZ vom 27.7.15

SV Neuses triumphiert

Freigerichter Gemeindemeisterschaft: Somborn nur auf Rang zwei  

Freigericht-Somborn (jjo). Der SV Neuses ist neuer Freigerichter Gemeindemeister. Die Blau-Weißen sicherten sich den Titel durch ein 1:0 im entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber SV09 Somborn.
Der SVS hatte zuvor Germania Horbach mit 5:0 und den SV Bernbach mit 2:1 besiegt. Damit holten die Somborner aus drei Partien die optimale Ausbeute von neun Punkten und gingen als vermeintlicher Favorit in die Begegnung. Doch ein Tor von Oliver Wütscher in der 15. Minute sorgte für  die Entscheidung zu gunsten der Gäste.
Rang drei ging an den früheren Oberligisten SV Bernbach, der nach zuvor zwei Siegen am Finaltag zunächst 2:2 gegen Neuses spielte und später mit 1:2 gegen den SV09 Somborn unterlag.
Germania Horbach gewann nach der 0:5 Klatsche gegen Somborn im weiteren Tagesverlauf mit 1:0 gegen den SV Altenmittlau und sicherte sich so den vierten Platz.
Altenmittlau landete auf Rang fünf. Der SVA verlor mit dem gleichen Ergebnis wie in der Partie gegen Horbach auch im Duell mit dem SV Neuses. Den entscheidenden Treffer erzielteTimo Franz für Neuses.
Trotz der widrigen Witterungsbedingungen am Finaltag waren die Verantwortlichen des SV09 Somborn sehr zu frieden mit dem Turnierverlauf.

Die Spiele vom Samstag

SV Neuses – SV Bernbach 2:2
Schiedsrichter: Pfeifer.
Tore Neuses: Jäger (2).
Tore Bernbach: Wegmann (2).

SV09 Somborn – Germania Horbach 5:0
Schiedsrichter: Benatzky.
Tore: 1:0 Franz (10.), 2:0 Dikmen (34.), 3:0/4:0/5:0 Dannewitz (37./44./50.).

SV09 Somborn – SV Bernbach 2:1
Schiedsrichter: Benatzky.
Tore: 1:0 Wütscher (9.), 1:1 Lotz (37.), 2:1 Franz (47.).

SV Altenmittlau – SV Neuses 0:1
Schiedsrichter: Pfeifer.
Tor: Franz.

Germania Horbach – SV Altenmittlau 1:1
Schiedsrichter: Höflich.
Tor: 1:0 Winter (31.).

SV09 Somborn–SV Neuses 0:1
Schiedsrichter: Fischer.
Tor: 0:1 Wütscher (15.).

Platzierungen

1. SV Neuses 10
2. SV09 Somborn 9
3. SV Bernbach 7
4. Germania Horbach 3
5. SV Altenmittlau 0

 

GNZ vom 18.7.15

Turnier "wieder erfunden", FC Freigericht am Horizont

Gemeindemeisterschaft ab 23. Juli in Somborn / Klubs diskutieren Fusion

Freigericht (re). In der Freigerichter Fußballszene hat sich in den vergangenen Monaten hinter den Kulissen einiges getan. Vertreter aller Vorstände der fünf Klubs SV09 Somborn, SV Bernbach, SV Neuses, SV Altenmittlau und Germania Horbach trafen sich zu regelmäßigen Gesprächen, die bislang zwei wesentliche Konsequenzen nach sich zogen.
Zum einen wurden die seit einigen Jahren abgesetzten Freigerichter Gemeindemeisterschaften wieder neu belebt, der SV09 Somborn richtet die Neuauflage vom 23. bis 25. Juli aus. Darüber hinaus wurde intensiv das Problem der Abwerbungsversuche von Spielern aus den jeweiligen Nachbarvereinen gesprochen und über eine zukünftig eventuell realistische Zusammenlegung der örtlichen Klubs zu einem Gesamtverein FC Freigericht debattiert.
Die letztgenannte Option bietet sicherlich keine kurzfristige Perspektive, wobei es allerdings im Jugendbereich aufgrund des demografischen Drucks schon eine örtliche Spielgemeinschaft gibt, in der bislang nur noch der SV09 Somborn außen vor ist und die so mit nicht mehr weit vom umfassenden Konzept des FC Freigericht entfernt ist.
Zum genauen Sachstand der Gespräche will sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt trotz intensiver Nachfragen seitens der GNZ keiner der Beteiligten äußern. Gleichwohl muss die Wiederbelebung des Freigericht-Pokal-Turniers, das vor einem guten Jahrzehnt aufgrund von permanenten Termin- und Abstimmungsschwierigkeiten der Vereine ein schlief, als Erfolg bewertet werden.
Jetzt hoffen die beteiligten Klubs, dass das Turnier mit viel Lokalkolorit wieder möglichst viele Fans in die Somborner Solar-Arena lockt, wo ab dem kommenden Donnerstag der diesjährige Freigericht-Meister ausgespielt wird (um 18.30 Uhr stehen sich der SV Altenmittlau und der SV Bernbach gegenüber, um 19.50 Uhr spielt Horbach gegen Neuses; die Spielzeit beträgt zwei mal 35 Minuten, und die weiteren Begegnungen folgen am Freitag sowie am Samstag, wo bei die Siegerehrung für 19 Uhr angesetzt ist).
Die Somborner hatten bei ihren Nachbarvereinen – auch vor dem Hintergrund des seit einem Jahr nicht mehr ausgespielten Würzburger Hofbräu-Pokals auf Gelnhäuser Kreisebene – den Vorstoß unternommen, die Gemeindemeisterschaften aus der "Mottenkiste" zu holen, um eine Attraktivitätssteigerung im Rahmen der Saisonvorbereitungsphase herbeizuführen.

Vorstände haben Arbeitsgemeinschaft gegründet

Diesbezüglich ließ sich unter allen fünf beteiligten Klubs ein Konsens herbeiführen, aufgrund dessen wurde eine Vereinbarung getroffen, die Freigericht-Meisterschaft in den kommenden fünf Jahren wieder auszuspielen, wobei sich die Klubs als Gastgeber abwechseln sollen. Den Anfang macht also jetzt der SV09 Somborn, wobei das Teilnehmerfeld als durchaus attraktiv einzustufen ist, denn mit Gruppenligist Somborn, den Kreisoberligisten Bernbach, Neuses und Altenmittlau sowie A-Ligist Horbach ist ein ebenso breitgefächertes wie gutklassiges Niveau garantiert. Zumal nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt wird.
Was die längerfristige Zukunft des Freigerichter Fußballs angeht, haben die Vorstände der Freigerichter Vereine im Zuge der regelmäßigen Konsultationen auf Vorstandsebene eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung – sprich: dem akuten Rückgang von Mitgliederzahlen sowohl im Nachwuchs als auch im Seniorenbereich – tragfähige Perspektiven entwickeln soll.
Aus dem Gremium ist zu hören, dass die Idee des FC Freigericht für manche der Beteiligten noch ausgesprochen gewöhnungsbedürftig ist. Allerdings: Wenn der demografische Druck weiter in dem Maße zunimmt, wie es in den vergangenen Jahren der Fall war, dann ist der Weg zu einem FC Freigericht faktisch vorgezeichnet.


 

  • GNZ vom 22.7.15
    Kreispokal

    Keine Favoritenstürze

    SV Bad Orb - SV09 Somborn 2:5 (1:2)

    Der Gruppenligist schien wacher in die Partie gegangen zu sein, denn in der 26. Minute erzielte Christopher Weitzel nach Franz-Vorlage alleine vor dem Tor das 0:1, dem sechs Zeigerumdrehungen später Shabani den zweiten Treffer folgen ließ, als er das Arbeitsgerät wuchtig in das linke Eck donnerte.

    Weiterlesen...

GNZ vom 13.7.2015:

JSG Freigericht mit nur einem Gegentor zum Erfolg

Turnier des SV Somborn: RW Frankfurt ebenfalls vorne

Freigericht-Somborn (mho).
Am vergangenen Wochenende fanden auf dem Gelände des SV Somborn die Jugendturniere für D- und C-Junioren statt. Am späten Freitagnachmittag spielten die C-Junioren, samstags die D-Junioren.

Weiterlesen...

GNZ vom 26.5.15
B-Team

SV Somborn II SV Breitenborn 2:6 (1:2)

Der SV Breitenborn feierte beim Mitabsteiger SV09 Somborn II einen Sieg ohne Wert. Zwar brachte Shabani die Gastgeber in der 21. Minute zunächst in Führung, doch Wiegand sorgte noch vor der Pause mit einem Doppelpack für das 2:1 zugunsten des SVB.

Weiterlesen...