Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn


 

GNZ vom 19.4.14
A-Team

Mohr hofft auf eine große Kulisse

Kreispokal-Halbfinale: SV09 Somborn – FC03 Gelnhausen
Ostermontag, 16 Uhr

Freigericht-Somborn (hag). Am Montag geht es um die Wurst: Dann duellieren sich die beiden Fußball-Gruppenligisten SV09 Somborn und FC Gelnhausen im Halbfinale des Gelnhäuser Kreispokals (Anstoß: 16 Uhr). Beide Vereine gehen mit dem besten Aufgebot in die Partie und wollen mit aller Macht ins Finale.
Gelnhausen dürfte leicht favorisiert in die Partie in der Somborner Solar-Arena gehen. Die Miloloza-Elf hat die letzten vier Partien in der Gruppenliga gewonnen und am vergangenen Wochenende erstmals die Tabellenführung übernommen. Zudem wurde der Pokalgegner Somborn bereits in beiden Ligaspielen geschlagen (3:2 und 2:0 für den GFC). Trainer Ljubio Miloloza will von der Favoritenrolle dennoch nichts wissen. "Der Gegner heißt immer noch Somborn und ist ein Spitzenteam der Gruppenliga. Die hatten zwar vereinsintern einige Probleme, aber soweit ich weiß, sind die ausgeräumt und man konzentriert sich dort wieder auf Fußball." Daher geht Miloloza von einer völlig offenen Partie aus. "Letztes Jahr haben wir sowohl im Pokalfinale als auch in der Liga alle Spiele gegen Somborn verloren. In diesem Jahr wollen wir den Spieß umdrehen und alle Duelle für uns entscheiden", lautet Milolozas Forderung.
Javier Romero, Steven Franz, Sefa Gözutok (alle verletzt) und Torwart Christian Kühn (im Urlaub) fehlen.
Während es bei den Barbarossastädtern in der Rückrunde kontinuierlich nach oben ging, hat der SV09 Somborn den gegensätzlichen Weg eingeschlagen. Die Freigerichter erlebten in der Rückrunde unter ihrem in der Winterpause installierten Trainer Michael Mohr einen Totaleinbruch. Man verspielte nicht nur die Tabellenführung, sondern wurde bis auf Rang vier durchgereicht.

Stimmung beim SVS wieder besser

Erst am vergangenen Wochenende gelang der erste Rückrundensieg (3:2 in Dietzenbach). "Für die Moral war dieser Dreier Gold wert", weiß auch Trainer Michael Mohr. "Besonders stark war, dass wir nach einem Rückstand wieder zurückgekommen sind." Die Flaute sei damit hoffentlich beendet, die Stimmung im Training merklich besser. "Jetzt wollen wir auch gegen Gelnhausen gewinnen und ins Finale", fordert Mohr. "Dass das gegen den GFC nicht einfach wird, ist klar. Es ist ja auch einiges an Brisanz dabei. Ich hoffe, dass sich am Montag einige Zuschauer auf den Sportplatz begeben und wir vor einer tollen Kulisse ein starkes Spiel machen."
Somborn wird wie der GFC mit der bestmöglichen Mannschaft antreten. Keeper Turgay Dikmen weilt im Türkei-Urlaub, dafür wird Dennis Loch zwischen den Pfosten stehen. Auch Dennis Arnold ist im Urlaub. Darüberhinaus sind Michael Preis, Fehmi Koc und Artur Befus angeschlagen, ein Einsatz entscheidet sich bei dem Trio kurzfristig. Marjus Seubert fehlt verletzt.


GT vom 19.4.14
A-Team

Halbfinale ohne Stammtorhüter

KREISPOKAL Somborn empfängt GFC / Kühn und Dikmen fehlen

FREIGERICHT (fs). Auf dem Sportgelände des SV09 Somborn kommt es am Ostermontag im Halbfinale des Gelnhäuser Fußball-Kreispokals zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels. Diesmal stehen sich die beiden Gruppenligisten SV09 Somborn und FC Gelnhausen im Halbfinale gegenüber. Der Anpfiff ertönt um 16 Uhr. Beide wollen ins Finale, das wieder am Pfingstmontag ausgetragen wird. Die Ergebnisse in der aktuellen Saison sprechen für den FC Gelnhausen.

SV09 Somborn - FC 03 Gelnhausen
Montag, 16 Uhr
GT-Prognose: 2

Die Barbarossastädter gewannen beide Duelle in der Liga und strotzen als neuer Tabellenführer vor Selbstvertrauen. Pokal-Titelverteidiger Somborn gewann am vergangenen Sonntag sein erstes Restrundenspiel mit 3:2 in Dietzenbach und mischt damit weiter im Titelrennen mit. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen und natürlich gerne ins Finale einziehen", sagt SVS-Trainer Michadl Mohr. Revanche fär die kürzlich erlittene 0:2-Niederlage in der Liga ist angesagt. "Wir waren im Meisterschaftsspiel die bessere Mannschaft, doch Gelnhausen einfach cleverer", erinnert sich Mohr.
Stammtorwart Turgay Dikmen fehlt genauso wie Dennis Arnold urlaubsbedingt. Als erster Anwärter auf den Platz zwischen den Pfosten gilt Dennis Loch.
Hinsichtlich der sportlichen Zukunft befindet sich der SV09 Somborn aktuell im Schwebezustand. "Ich habe Vertrag bis zum 30. Juni, was danach kommt, kann ich nicht sagen", erklärt Michael Mohr zunächst. Mittlerweile ist klar, Mohr wird im Sommer seine Koffer in Somborn packen.
Dass der Pokal für den Gruppenliga-Spitzenreiter FC Gelnhausen eine untergeordnete Rolle spielen könnte, dem widerspricht Spielertrainer Ljubio Miloloza energisch. "Wir mussten auf dem Weg unter die letzten vier unter anderem bei minus drei Grad auf dem Wächtersbacher Hartplatz spielen, da schenkt man so ein Halbfinale nicht einfach her", betont Miloloza.
Wichtig für beide Trainer: Ihre Teams bleiben vor den schweren Aufgaben in der Gruppenliga im Rhythmus. Für den GFC stehen die kniffligen Aufgaben gegen Großkrotzenburg und Marköbel bald vor der Tür. "Wir sind zwar nicht der Favorit, doch mit vier Siegen in Folge im Rücken traue ich uns schon auch in Somborn etwas zu", so Miloloza.
Auch er muss auf seinen Stammtorhüter verzichten. Marcel Schneider wird Christian Kühn ersetzen. Unterdessen ist der Einsatz von Javier Romero wegen einer Wadenzerrung fraglich. Gerätselt wird beim GFC über die Verletzung von Sefa Goezuetok. Schambeinbruch lautete die erste Diagnose, die jedoch bei weiterführenden Untersuchungen bislang noch nicht bestätigt worden ist. Ein Ausfall des pfeilschnellen Goezuetoks wäre für den GFC im Meisterrennen ein schwerer Schlag.

  • GNZ vom 14.4.14
    A-Team

    Mohrs Elf feiert ersten Sieg

    FC Dietzenbach - SV09 Somborn 2:3 (1:1)

    Dietzenbach (gük). Nach fünf sieglosen Spielen feierte der SV09 Somborn bei Lieblingsgegner FC Dietzenbach den ersten Sieg nach der Winterpause. Doch die Freigerichter spannten ihre wenigen mitgereisten Fans lange Zeit auf die Folter. Durch leichtsinniges Abwehrverhalten lag der SVS bis zur 87. Minute 1:2 im Hintertreffen. Dann erzielten Joker Daniel Griepentrog und Spielführer Marcel Müller per Handelfmeter die Treffer zum Sieg.

    Weiterlesen...

GNZ vom 14.4.14
B-Team

Germania Rothenbergen II - SV09 Somborn II 5:2 (3:0)

Die erste gute Chance der Partie hatte Somborns Enzo Jäger, dessen Kopfball Germanen Keeper Mario Meininger aus dem Winkel fischte. Zwei Minuten später fiel die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung für Rothenbergen, als Sebastian Steppat nach einem Press-Schlag einköpfte.

Weiterlesen...