Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn


 

Vereinsnachrichten

Spielplan des SV09 Somborn

Nachfolgend der Link für den Spielplan aller Mannschaften des SV09 zu Eurer Information. In diesem Zusammenhang auch die Bitte an die Leser, auch unsere Jugendmannschaften durch den Besuch des einen oder anderen Spiels zu unterstützen.

http://www.fussball.de/verein/sv-somborn-hessen/-/id/00ES8GN9MG00000IVV0AG08LVUPGND5I#!/section/stage
 

Oktoberfest am 27.9.2014

Am 27.9.2014, um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr), veranstaltet der Förderverein des SV09 Somborn sein erstes Oktoberfest in der heimischen Solar-Arena. Zu dieser Veranstaltung sind alle Bürger Freigerichts herzlichst eingeladen.
Der Preis für eine Eintrittskarte beträgt 20,00 € und beinhaltet die Kosten für die Live-Band, ein Essen (Haxe oder halbes Hähnchen) sowie Wertmarken über 6,00 € (z.B. für Getränke).  
Wir planen, dass wir das Gesamtkontingent an Karten auch über die Vermietung von ganzen Tischen (8-10 Personen) bereits im Vorverkauf absetzen. Falls nicht alle Karten im Vorverkauf abgesetzt werden können, gibt es auch noch Karten an der Abendkasse. Die Speisenauswahl ist dann aber ggf. eingeschränkt.
Für den musikalischen Rahmen sorgt die bekannte Band Kinzigtaler Spitzbuben, die mit ihrer 6 Personen starken Besetzung und der zünftigen Musik die Solar-Arena zum Kochen bringen wird. Die Band ist den Besuchern der Klopper-Sitzungen und der Wächtersbacher Biermeile bereits bestens bekannt.
Bei frisch gegrillten Haxen und halben Hähnchen, wird das Maß Oktoberfestbier in der festlich geschmückten Solar-Arena besonders gut schmecken. Unter dem Motto 'Bei uns sind alle Dirndlträgerinnen Königinnen' ist zünftiges Outfit natürlich gewünscht.
Kartenvorverkauf und Tischreservierungen über:
Berthold Martin
Telefon: 06055/4244
Mobil: 0152/31890104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder:
Silke Kreis
Mobil: 0157/32437903

 

GNZ vom 19.9.14
A-Team

I-Punkt fehlt

Verbandsliga Süd: SV09 Somborn - VfB Ginsheim
Sonntag, 15 Uhr

Freigericht-Somborn(mas). Zwei Remis und eine Niederlage, das ist die Heimbilanz des SV09 Somborn in der Verbandsliga Süd. Gegen den Mitaufsteiger VfB Ginsheim peilt der SV09 Somborn am Sonntag, 15 Uhr, den ersten Heimdreier an.Kein leichtes Unterfangen.
Schließlich ist der VfB Ginsheim kein typischer Aufsteiger. Von manch einem wird das Team von Trainer-Duo Carsten Henning und Artur Lemm sogar als Geheimfavorit gehandelt. Zuletzt siegten die Ginsheimer gegen FV Bad Vilbel und Türk Gücü Friedberg und stellten Rot-Weiß Frankfurt beim 1:1 unter der Woche ein Bein. Entsprechend stark schätzt auch SV09 Somborn Coach Karl Müller die Gäste ein: "Der VfB Ginsheim ist der stärkste Aufsteiger. Sie haben drei ehemalige Oberligaspieler dabei." Müller ließ den VfB am Mittwoch gegen Tabellenführer Rot-Weiß Frankfurt beobachten. " Sie werden versuchen uns früh unter Druck zu setzen", prognostiziert der Übungsleiter.

Müller setzt auf Umschaltspiel

Daher setzt er auf das schnelle Umschaltspiel seiner Mannen. Denn vor allem in der Offensive hat Müller neben den Etablierten mit Niklas Dietz und Max Tautorat zwei Last Minute Verpflichtungen, die ihr Potenzial bereits angedeutet haben.

Klarer Pokalsieg

Unter der Woche durften einige Spieler aus der zweiten Reihe beim 7:0-Pokalsieg gegen den B-Ligisten SV Salmünster ran. "Die Jungs, die zuletzt weniger zum Zuge kamen, haben ihre Sache gut gemacht und sich für Sonntag präsentiert", so Müller. Gegen Ginsheim hat Müller die Qual der Wahl. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Mann an Bord. Auch Salih Karakaya (Zerrung) kehrt in den Kader zurück.
Nun soll unbedingt der erste Heimdreier her. Nachdem beim letzten Heimspiel gegen Bensheim eine unglückliche 0:1-Niederlage zu Buche stand, wollen die Müller-Mannen an die Partie gegen Kalbach anknüpfen. "Letzte Woche hätten wir als Sieger vom Platz gehen müssen (3:3-Endstand in Kalbach). Aber die Truppe ist intakt, jetzt wird es Zeit, dass wir uns belohnen und den I-Punkt mit einem Heimsieg setzen", fordert Müller.
SV09 Somborn: Dikmen, Loch – Karakaya, Preis, Zortuk, Börner, Kalb, Bufi, Müller, Weitzel, Kohnke, Erdogan, Dietz, Kromm, Shabani, Tautorat, Befus, Arnold.
 

GT vom 15.9.14
A-Team

Somborn punktet nach 0:2 und ist doch nicht ganz zufrieden

VERBANDSLIGA: In Kalbach war mehr drin / Preis, Bufi und Neuzugang Dietz treffen

FC Kalbach - SV09 Somborn 3:3

FREIGERICHT (fs). Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Der SV09 Somborn sammelte in der Fußball-Verbandsliga im Kellerduell der beiden Aufsteiger beim FC Kalbach zumindest einen Zähler ein.
Das 3:3 war am Ende leistungsgerecht. Das Pendel hätte zugunsten von beiden Teams ausschlagen können. "Vielleicht trauern wir am Ende diesen zwei verlorenen Punkten nach", meinte SVS-Spielobmann Hans Höfler, als er sich an etliche ausgelassene Torchancen erinnerte. Allerdings hätten auch die Gastgeber kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielen können. Jurisic scheiterte für die Frankfurter aus kurzer Distanz. "Da haben wir Glück gehabt", gab Höfler ehrlich zu.
Pech dagegen zu Beginn des Spiels: Kohnke schoss den Ball in der ersten Minute an den Pfosten, im Nachsetzten scheiterte Erdogan am Kalbacher Torwart Klug. Kalbach agierte nur mit einer Spitze und lauerte auf Konter. Der beste Kalbacher, Ibrahim Cigdem, schloss in der 19. und 30. Minute zwei gute Angriffe der Gastgeber zur 2:0-Führung ab. Ein fulminanter Fernschuss von Michael Preis, von Tuncay Zortuk noch leicht abgefälscht, schlug in der 40. Minute im Netz der Kalbacher ein.
Somborn kam beflügelt aus der Kabine und Jürgen Bufi rechtfertigte seine Hereinnahme zur zweiten Hälfte, indem er in der 50. Minute mit einem platzierten Flachschuss den 2:2-Ausgleich erzielte. Nach dem dritten Treffer von Cigdem (56.) gab es auf Seiten des SV09 wieder lange Gesichter, doch der erst kürzlich vom Fuldaer Gruppenligisten SG Bad Soden verpflichtete Niklas Dietz markierte in der 78. Minute den Treffer zum 3:3-Endstand.
Kalbach: Klug; Schröder, Cirak, Leonhardt, Gutzeit (46. Fliess), Drescher, Harrabi, Cigdem, Jurisic, Stein, Pulino (81. Yakisik).
Somborn: Dikmen; K. Arnold (72. Kalb), Preis, Zortuk, Befus, Börner (46. Bufi), Müller, Dietz, Erdogan (72. Kromm), Kohnke, Weitzel.
SR: Reimund (Zwingenberg).
Z.: 70.
Beste: Pulino, Harrabi, Cigdem (Kalbach) - geschlossene Mannschaftsleistung (Somborn).
Tore: 1:0 und 2:0 Ibrahim Cigdem (19./30.), 2:1 Michael Preis (40.), 2:2 Jürgen Bufi (50.), 3:2 Ibrahim Cigdem (56.), 3:3 Niklas Dietz (78.).

  • GNZ vom 15.9.14
    A-Team

    Cigdem und Dikmen die Helden

    Verbandsliga Süd: FC Kalbach – SV09 Somborn 3:3 (2:1)

    Frankfurt-Kalbach (dg). Der SV09 Somborn muss in der Fußball-Verbandsliga Süd weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Im Duell der Aufsteiger beim FC Kalbach erkämpften sich die Freigerichter ein 3:3 (2:1) Unentschieden.

    Weiterlesen...

GNZ vom 15.9.14
B-Team

VfR Meerholz - SV09 Somborn II 9:1(4:1)

Es war für den VfR Meerholz von Anfang an eine einseitige Angelegenheit gegen eine völlig überforderte Somborner Mannschaft. Francesco Giustiniani sorgte mit seinen beiden Treffern in der zwölften und 14. Minute für den Todesstoß im Spiel. Die VfR-Spieler beherrschten ihren Gegner von Anfang bis zum Ende. Somborns B-Team versuchte zwar alles, aber im Spiel nach vorne waren die Freigerichter schlichtweg zu limitiert, um etwas effektives bewegen zu können.

Weiterlesen...