Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn


 GNZ vom 7.7.15
Jugend

Abgespeckte Jugendturniere

Somborn: Zwangspause für jüngere Jahrgänge

Freigericht-Somborn (dg). Das "Friedel-Dressbach-und-Günter-Berg-Juniorenturnier" des Fußball-Gruppenligisten SV09 Somborn wird am kommenden Wochenende lediglich in einem eingeschränkten Umfang ausgetragen.
Regulär werden am Freitag ab dem späten Nachmittag die C-Junioren ihr Turnier ausspielen. Hier sind folgende Teams am Start: Pohlheim, RW Frankfurt, JSG Freigericht und Geiselbach. Das Junioren-Turnier am Samstag wird ebenfalls wie geplant ausgetragen. Hier sind folgende Teilnehmer angemeldet: Ostheim, Erlensee, Schöneck, Bruchköbel, RW Frankfurt, SV09 Somborn, JSG Freigericht.
Abgesagt haben die Somborner die Turniere am Sonntag, hier sollten die E- und F-Junioren sowie die Bambinis kicken. "Wir haben hier das warnende Beispiel der JSG Altenhaßlau/Eidengesäß vor Augen, die ihre Turniere am vergangenen Wochenende wegen der großen Hitze absagen musste. Auch wir haben in punkto Organisation und Einkauf einiges zu leisten. Wenn dann wieder eine Absagempfehlung vom Kreisjugendfußball-Ausschuss kommt, liegen bei uns 100 Kilo Pommes und viele Würstchen in der Kühltruhe. Da für den kommenden Sonntag wieder sehr warmes Wetter angesagt ist, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", erklärte SVS-Sprecher Peter Kreis. "Man kann den kleinen Kindern die große Hitze nicht zumuten, wir haben eine Fürsorgepflicht, das Risiko gehen wir nicht ein."
 

GNZ vom 7.7.15
Alte Herren

Freigericht bleibt ohne "Oldie-König"

Altherrenmeisterschaft abgesagt

Freigericht (dg). Das ist eine bittere Nachricht für die Freigerichter Fußball-Szene. Die für den kommenden Samstag geplanten Altherren-Ge meindemeisterschaften in Somborn sind abgesagt.
Eigentlich hatten die Somborner mit der Teilnahme des SV Bernbach, des SV Neuses, des SV Altenmittlau und des SV Germania Hobrach gerechnet. "Das Turnier muss aber leider ausfallen, da weder Altenmittlau noch Horbach genügend Spieler stellen können", erklärte Somborns Sprecher Peter Kreis. Damit gibt es in diesem Jahr kein Freigerichter "Altherrenkönig-Team".
 

GNZ vom 5.6.15

Das Beste daraus machen

Saisonrückblick und Ausblick SV09 Somborn: Karl Müller plant Neuaufbau

Freigericht-Somborn (mih). Somborns Sportlicher Leiter Hans Höfler kann nach dem Abstieg aus der Verbandsliga Süd schon wieder schmunzeln. Aber über die Zukunft beim SV09 Somborn lässt er die Fußballwelt erst einmal im Ungewissen. "Was soll ich jetzt sagen, lasst Euch mal überraschen, wir haben doch noch vier Wochen Zeit."
Momentan ist rund um die Solar-Arena alles ein wenig auf Urlaub eingestellt. Nach den Durchhalteparolen des Trainers und des Vorstands reichte es am Ende nur für den letzten Tabellenplatz in der Verbandsliga Süd. Die Mannschaft mit dem schwächsten Angriff der Liga und den wenigsten Punkten, das ist schon wieder Vergangenheit. Trainer Karl Müller soll den Neuaufbau planen.
Mit Karl Müller hat der SV09 Somborn indes Planungssicherheit bekommen. Zur abgelaufenen Saison sagt der Frankfurter: "Es gibt da eine einfache Regel. Grundsätzlich beginnt mit der Verbandsliga eine Klasse, wo man ganz klar sagen muss, dass ohne Moos nix los ist." Dazu seien weitere Faktoren gekommen. "Wir waren zu jung und zu unerfahren. Wenn man überlegt, dass Spieler aus der Kreisoberliga kommen, in Somborn Meister werden und dann schon gleich in der Verbandsliga Verantwortung übernehmen müssen, ist das vielleicht ein bisschen viel verlangt. Uns haben einfach die Führungsspieler gefehlt."
Müller zieht aber am Ende ein positives Fazit: "Die Mannschaft hat sich bis zum Schluss nicht hängen lassen. Wir wussten von Anfang an, dass es verdammt schwer wird. Aber wir waren sehr realistisch. Es gab allerdings auch mal bei mir eine Phase, in der ich mich gefragt habe, ob das alles noch Sinn macht." Die Mannschaft habe ihn letztlich überzeugt. "Die haben bis zum Schluss voll mitgezogen. Da war mir klar, dass ich den Zug in der Gruppenliga wieder auf die Schienen stellen kann. Es gab in Somborn auch nie ein Wort gegen den Trainer." Die Ruhe im Verein sei da.
"Wenn wir jetzt weiter an der Kontinuität arbeiten, können wir in der Gruppenliga Frankfurt-Ost wieder rund um Platz fünf mitspielen. Das ist meine Zielsetzung, auch wenn wir sicherlich die Gejagten sein werden."
Die Offensive bereitet Müller für die neue Saison keine Probleme. "Da sind wir wirklich stark. Im Mittelfeld bekommen wir mit Tim Franz einen Spieler aus der Hessenliga, der Qualität ins Team rein bringt." Nicht mehr dabei sind allerdings am 29. Juni beim ersten Training Kapitän Marcel Müller, der Spielertrainer beim VfB Wenings wird. Michael Preis, der Innenverteidiger, wechselt zum VfR Meerholz und Marco Börner geht zum SV Neuses, Max Tautorat geht zurück zum FC Bayern Alzenau, Niklas Dietz wechselt nach Bad Soden und Ramasan Türkyilmaz verlässt den SV09 Somborn mit unbekanntem Ziel.
Neu sind Ruben Schneider von der SG Bad Soden sowie Firas Hadad von den U19-Junioren des FC Bayern Alzenau und der angesprochene Tim Franz. Der Rest des Teams bleibt weitgehend zusammen. Wichtig sei vor allem auch die Zusage der beiden Routiniers Michael Kohnke und Jürgen Bufi. Müller: "Sicher wird der eine oder andere noch dazukommen. Ich denke, dass wir für die neue Saison gerüstet sind, wenn es losgeht."

Faustpfand Jugendarbeit

Der Weg des SV09 Somborn soll zukünftig wieder verstärkt über die eigene Jugend gehen. Wie Jugendleiter Peter Kreis gestern meldete, hat der Verein von G bis zu den A-Junioren wieder alle Altersklassen besetzt. "Es ist für uns eine große Aufgabe für die Zukunft", so Kreis. Unter anderem werden auch Seniorenspieler als Trainer eingespannt. Mittelfeld-Ass Jürgen Bufi übernimmt die D-Junioren und ist eines der Bindeglieder zwischen den Senioren und der Jugend. Er wird von Geza Heide unterstützt.
Weitere Trainer: Mike Lazarus(B), Dusan Jekic (A), Heiko Jung, Dennis Loch (C), Mathias Hempler, Michael Kaufmann, Dennis Ashour, Peter Kreis (E), Yusuf Selgniho, Elvedin Shabani (F) und Saskia Futelnik (Bambini).
 

GNZ vom 3.6.15

SV09 Somborn holt Schneider

Freigericht-Somborn (trf). Der SV09 Somborn hat sich für die kommende Gruppenliga-Saison die Dienste von Ruben Schneider gesichert. Der 24-jährige Defensivspezialist war zuletzt für die SG Bad-Soden, Meister der Gruppenliga Fulda, aktiv. Zuvor hatte er seine Schuhe für die SG Altenhaßlau/Eidengesäß geschnürt.
Aus der Jugend des FC Bayern Alzenau stößt Firas Hadad zum Team. Zudem haben die Torjäger Michael Kohnke und Jürgen Bufi ihre Zusage für die neue Spielzeit gegeben.
Für das B-Team kommt Dominik Kessler vom SV Dörnsteinbach (bayerische B-Klasse).

Türkyilmaz geht

Ramasan Türkyilmaz verlässt den SVS nach nur einem halben Jahr mit unbekanntem Ziel.
 

GNZ vom 1.6.15
A-Team

Ein versöhnlicher Saisonabschluss

Verbandsliga Süd: SV09 Somborn - RW Frankfurt 1:0

Freigericht Somborn (hag). Versöhnlicher Saisonabschluss für den bereits seit geraumer Zeit feststehenden Verbandsliga-Absteiger SV09 Somborn. Im letzten Saisonspiel besiegte die Elf von Trainer Karl Müller den Tabellenzweiten Rot-Weiß Frankfurt mit 1:0 (1:0).
Dass es in diesem Spiel um nichts mehr ging, merkte man beiden Teams an. Die Freigerichter verabschieden sich mit diesem Erfolgserlebnis in die Sommerpause, Rot-Weiß schonte seine Kräfte für die am Sonntag beginnende Aufstiegsrelegation.
Lediglich 70 Zuschauer wollten den Saisonkehraus der Müller-Elf sehen. Und sie mussten sich gedulden, bis es etwas zu sehen gab. Erst in der 21. Minute wurde mit Somborn eine Mannschaft erstmals so richtig gefährlich. Und prompt fiel das letztlich entscheidende 1:0. Marcel Wütscher hatte sich im Mittelfeld den Ball geschnappt und Michael Kohnke steil geschickt. Kohnke passte klug zurück an den Fünf-Meter-Raum, wo Kevin Arnold den Ball flach ins linke Eck schob.
Danach verflachte die Partie zusehends. "Es gab eigentlich keine richtig zwingende Torchance mehr", berichtete SVS-Pressesprecher Jürgen Müller. Es plätscherte so dahin. "Wir haben auf jeden Fall ein ordentliches Spiel gemacht. Wenn Frankfurt mal den Ball gut laufen ließ, haben sie es übertrieben und wollten den Ball ins Tor tragen."

Statistik

SV09 Somborn: Zipf – Karakaya (64. Tautorat), Preis, Befus, D. Arnold, Börner (75.Kalb), K. Arnold, Zortuk, Weitzel (64. Dietz), Kohnke, Wütscher.
S: Müller (Sinntal).
Z: 70.
Tor: 1:0 K. Arnold (21.).
Gelb-Rot: Fließ (85. Frankfurt/Meckern).
Beste Spieler: beide geschlossen.


GNZ vom 1.6.15
B-Team

SV09 Somborn II – SV Kassel 2:3 (1:3)

Im letzten Spiel in der Kreisoberliga kam der SV09 II schon nach acht Minuten durch ein klares Abseitstor in Rückstand, auch beim 0:2 nach 15 Minuten stand der Torschütze einige Meter in der Abseitsposition. Die personell stark reduzierte Elf des SV hatte trotz allem ein spielerisches Plus, wobei die Jungs von Trainer Heiko Jung immer wieder mit hohem Einsatz hinten wenig zu ließen und nach vorne ab und zu auch zu Torgelegenheiten kamen.
Nach 19 Minuten folgte ein guter Angriff, den Dennis Born mit einem schönen Schuss aus spitzem Winkel zum 1:2 abschloss. Noch vor der Pause traf Kassel mit einem regulären Treffer zum 3:1. Nachher spielte fast durchweg der Gast in der Hälfte des SV, vergab aber dabei jede Menge an guten Torchancen. In der 88. Minute konnte Egzon Shabani den Spielstand beim verdienten Gästesieg mit dem 2:3 noch etwas freundlicher gestalten.
Somborn: Loch, Schaffrath, Hasan Sahin, Adam, Schneider, Serkan Sahin, Hölzer, Shabani, Born, Schlenz, Schmatloch. Eingewechselt: Meier, Wehner, Reusing.
Kassel: Scherer, C. Güven, Gieshoff, Eckhard, Amend, Spahn, Azmani, C. Schum, Yildiz, Ramadani, Senzel. Eingewechselt: Gelen, Weimer, Kleinfelder.
Schiedsrichter: Jason Leo Clotz (Butzbach).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Spahn (8.), 0:2 C. Schum (15.), 1:2 Born (19.), 1:3 Gieshoff (41.), 2:3 Shabani (88.).
Beste Spieler: beide geschlossen.


GNZ vom 26.5.15

Titelkämpfe in Somborn

Freigericht-Somborn. Der SV09 Somborn richtet vom 23. bis 25. Juli die Freigerichter Fußball-Gemeindemeisterschaft aus. An den Turniertagen wird der Wettbewerb nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" ausgespielt. Dabei beträgt die Spieldauer pro Match zweimal 35 Minuten. Mit von der Partie sind die Gastgeber des SV09 Somborn, der SV Bernbach, der SV Altenmittlau, der SV Neuses und der SV Germania Horbach. Dies gab der SVB-Vorsitzende Gerhard Franz bekannt.

  • GNZ vom 26.5.15
    A-Team

    Niederlage mit dem Schlusspfiff

    Verbandsliga Süd: Türk Gücü Friedberg - SV09 Somborn 1:0 (0:0)

    Friedberg (yf). Eine unglückliche Niederlage war es für Süd-Verbandsligist SV09 Somborn, der bei Türk Gücü Friedberg in der Nachspielzeit das 0:1 kassierte.

    Weiterlesen...

GNZ vom 26.5.15
B-Team

SV Somborn II SV Breitenborn 2:6 (1:2)

Der SV Breitenborn feierte beim Mitabsteiger SV09 Somborn II einen Sieg ohne Wert. Zwar brachte Shabani die Gastgeber in der 21. Minute zunächst in Führung, doch Wiegand sorgte noch vor der Pause mit einem Doppelpack für das 2:1 zugunsten des SVB.

Weiterlesen...