Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn


 

Vereinsnachrichten

Eierbacken im Somborner Sportheim am 2.4.2015

Zur Spielersitzung am Gründonnerstag, den 2. April , lädt der Vorstand alle Mitglieder, Spieler und Freunde des SV09 Somborn zum traditionellen Eierbacken recht herzlich ein. Ab 20.00 Uhr richtet sich die Küche für die Besucher ein, um aus der großen gusseiserner Pfanne Eier mit Speck und Zwiebeln zu servieren.
Für unser A-Team sicher die richtige Grundlage, um am Ostersamstag um 15.00 Uhr bei Viktoria Urberach 3 wichtige Punkte um den Abstieg einzufahren.

Ostercamp vom 7.4. - 10.4.2015

In der Woche nach Ostern veranstalten wir ab Dienstag dem, 7.4.2015, ein Ostercamp für Kinder und Jugendliche auf unserem Sportgelände. An 4 Tagen werden unsere lizenzierten Trainer in mehreren Einheiten, ab jeweils 10 Uhr, den Teilnehmern neue Trainingsmethoden und Spaß am Fußballspielen vermitteln. Weitere Infos und ein Anmeldeformular können mit dem nachfolgenden Link und über den Download Bereich heruntergeladen werden.

Ostercamp_orginal.pdf

 

GNZ vom 28.3.15
B-Team

SV09 Somborn II – FSV Hailer
Sonntag, 15 Uhr

"In Flörsbachtal haben wir zuletzt mit viel Pech verloren, jetzt hoffen wir auf Unterstützung von der ersten Mannschaft, damit wir in Hailer die Punkte mitnehmen", sagt SVS-Coach Heiko Jung, der immer wieder betont, dass seine tabellarisch abgeschlagene Mannschaft sich in jedem Spiel zerreißen würde. Steffen Franz und Thomas Schlenz sind beide im Urlaub.
Nach den jüngsten drei Siegen sagt FSV-Trainer Simon Mesina: "Wenn wir gewinnen, haben wir den Klassenerhalt fast sicher. Wir sind gut drauf, haben alle Mann an Bord. Insofern bin ich optimistisch."
 

GNZ vom 23.3.15
A-Team

Preis-Kopfballtreffer ist zu wenig

VfB Ginsheim - SV09 Somborn 2:1

Ginsheim(dg). Fußball-Verbandsligist SV09 Somborn wartet weiter auf den ersten Punktspiel-Sieg im Jahr 2015. Beim VfB Ginsheim mussten die Freigerichter mit 1:2 (1:1) die Segel streichen. Damit rutschte die Elf von SVS-Trainer Karl Müller auf einen Abstiegsplatz ab.
"Wir haben wie schon in der Vorwoche gegen Kalbach unser Potenzial nicht abgerufen und demzufolge verdient verloren", erklärte Somborns Sportlicher Leiter Hans Höfler. "Es kommt mir ein bisschen vor wie im Vorjahr, als wir im März in einem Leistungsloch steckten. Jetzt hoffen wir natürlich, dass sich die Geschichte wiederholt und wir im April und im Mai einen entsprechenden Aufschwung erleben – aber dafür muss sich bei unseren Jungs einstellungsmäßig einiges verbessern."
Bereits nach sieben Minuten bog Ginsheim auf die Siegerstraße ein. Nach einem Freistoß von halblinks lupfte Mohammed Jemi den Ball über den herausstürzenden SVS-Keeper Turgay Dikmen, hier sah der gesamte Somborner Deckungsverband alles andere als gut aus. Auch in der Folgezeit hatten die Ginsheimer mehr vom Spiel, aber die Gastgeber konnten ihr klares Chancenplus zunächst nicht in weitere Treffer ummünzen. Sechs Minuten vor der Halbzeit sorgte Michael Preis für den Ausgleich, als er nach einer Ecke schulbuchmäßig zum Kopfball ansetzte und das Leder eiskalt versenkte.
Im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Grundmuster des Spielverlaufs weiterhin nichts Wesentliches. Ginsheim blieb feldüberlegen, Somborn reagierte mehr anstatt zu agieren. Chancen von Arnold und des eingewechselten Erdogan verpufften wirkungslos, ansonsten blieben die Südhessen am Drücker. In der vorletzten Spielminute schlug Kamil Kwiaton eine Ecke nach innen, Ginsheims Kapitän Laszlo Vagi drückte die Lederkugel aus fünf Metern Entfernung über die Linie.
"Somborn hat sich zwar gut verkauft, aber im Endeffekt hatten wir neun klare Möglichkeiten und der Gegner höchstens drei. Insofern geht der Sieg in Ordnung", erklärte Ginsheims Spielausschussvorsitzender Marcus Spahn.

Statistik

SV09 Somborn: Dikmen, Börner (46. Befus), Preis, Zortuk, Kalb, Müller, Bufi, Arnold, Kohnke, Dietz (46. Erdogan), Wütscher (75. Karakaya).
Schiedsrichter: Kokott (Ludwigshafen).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Jemi (7.), 1:1 Preis (39.), 2:1 Vagi (89.).
Beste Spieler: Beide Mannschaften geschlossen.


GNZ vom 23.3.15
B-Team

SG Flörsbachtal – SV09 Somborn II 3:1 (0:1)

Der Gast begann furios, Thomas Schlenz köpfte nach acht Minuten die Führung. Mit einer klaren Linie und technisch gutem Spiel beherrschte Somborn Gegner und Spiel und hatte Pech bei einem Freistoßaufsetzer, den der heimische Keeper Dennis Vogel gerade noch entschärfen konnte. Die Hausherren kamen überhaupt nicht ins Spiel, viele Fouls und gelbe Karten für die Platzherren unterbrachen den Spielfluss.
Mit der Einwechslung von Patrick Uhl wurde nach der Pause die heimische Abwehr wesentlich stabiler und Somborn baute immer stärker ab. Nach einem langen Einwurf durch Sascha Müller erzielte Steffen Weigand nach 49 Minuten per Drehschuss das 1:1. Über hohen Einsatz kam die Elf von Trainer Davide Gargano immer besser ins Spiel. Dabei schnappte sich erneut Weigand den Ball, schoss nach 76 Minuten SVS-Schlussmann Dennis Loch an und den Abpraller köpfte der Spielmacher zum 2:1 ins Netz. Damit nicht genug, denn Weigand wurde nach 86 Minuten über Janosch Lindenberger und Benny Menz angespielt und machte mit dem 3:1 den Hattrick perfekt.
Wegen Ballwegtretens sah der Somborner Max Tautorat (88.) die Ampelkarte.
SG Flörsbachtal: Vogel - Amend, Jähnsch, Lindenberger, St. Weigand, Gösseringer, A. Weigand, Müller, B. Menz, Gargano, Castaldi. Eingewechselt: Meister, Uhl, C.Menz.
SV09 Somborn II: Loch - Schaffrath, Sahin, Lazarus, Schneider, Tautorat, Franz, Mendoza, Shabani, Görge, Schlenz. Eingewechselt: Born, Reusing.
Schiedsrichter: Koc (Schlüchtern).
Zuschauer: 103.
Tore: 0:1 Schlenz (8.), 1:1, 2:1, 3:1 Steffen Weigand (49./76./86.).
Beste Spieler: S. Weigand (SGF) - Shabani (SVS).
Bes.Vork.: Gelb-Rote Karte für Max Tautorat (88./SVS wegen Ballwegschlagens).

  • GNZ vom 16.3.15
    A-Team

    Rückschlag im Abstiegskampf

    Verbandsliga Süd: SV09 Somborn - FC Kalbach 0:1 (0:1)

    Von Günter Kircher
    Freigericht-Somborn. In der Verbandsliga Süd hat der SV09 Somborn gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf eine bittere 0:1-Heimniederlage einstecken müssen. Die Gäste aus Kalbach legten nach dem 3:2-Überraschungssieg gegen Rot-Weiß Frankfurt im Freigericht nach.

    Weiterlesen...

GNZ vom 16.3.15
B-Team

SV09 Somborn II überrascht mit 3:1

SV09 Somborn II – VfR Meerholz 3:1 (1:0)

Nach 15 Minuten wurde Thomas Schlenz freigespielt, doch Alexander Eichenauer im VfR-Kasten parierte dessen Schuss.

Weiterlesen...