Willkommen auf der Homepage des SV 1909 Somborn


 

Vereinsnachrichten

VR-Bank Vereinsvoting 2015

Auch in diesem Jahr nimmt der SV09 Somborn wieder am Vereinsvoting und Gewinnspiel der VR-Bank teil. Letztes Jahr gehörten wir leider nicht zu den Gewinnern, da die Beteiligung und Unterstützung nicht ausreichend waren. Das wollen wir in diesem Jahr ändern. Die Nachbarn aus Altenmittlau haben zwar bereits 68 Stimmen Vorsprung, aber wir werfen natürlich nicht die Flinte ins Korn.
Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des SV09, bitte aktiviert Eure Familienmitglieder, aller Freunde und Bekannte über den nachfolgenden Link bzw. über Facebook für unseren Verein zu stimmen.
Klickt einfach auf den Link, dann auf Sportvereine, anschließend den SV09 suchen und auswählen und - Daumen hoch anvisieren und abdrücken!!! Ist ganz einfach und tut nicht weh.

Vielen Dank im voraus.

http://bit.ly/15BBtWP

 

GNZ vom 23.5.15
B-Team

SV09 Somborn II - SV Breitenborn
Samstag, 13.45 Uhr

Schon um 13.45 Uhr trifft der erste Absteiger SV09 Somborn II auf den abstiegsgefährdeten Tabellenvorletzten SV Breitenborn. SVS-Trainer Heiko Jung weiß um die allerletzte Überlebenschance für den Gegner und will sich sportlich verhalten: "Mit einem Sieg können wir den SVB mit in die A-Liga runternehmen. Wir werden noch einmal alles geben." Max Dannewitz kehrt ins Team zurück. Der Coach hat eine schlagkräftige Mannschaft zusammen.
Nach den beiden unglücklichen Niederlagen hat der SVB in den letzten beiden Partien nur noch eine Chance auf den Klassenerhalt, wenn zwei Siege folgen. Der Sportliche Leiter des SVB, Ralf Lang: "Bevor es am letzten Spieltag gegen Roth zum Showdown kommt, müssen wir in Somborn unsere Hausaufgaben machen. In diesem Spiel müssen wir aufpassen, dass wir nicht losstürmen und ins Verderben laufen." Marcel Schmidt kehrt in den Kader zurück, dafür fallen Dennis Bitter und Dorian Günther aus.


GNZ vom 23.5.15
A-Team

Türk Gücü mächtig unter Druck

Verbandsliga Süd: Türk Gücü Friedberg - SV09 Somborn
Samstag, 15.30 Uhr

Freigericht-Somborn (yf). Im letzten Auswärtsspiel der Saison trifft Süd-Verbandsligist SV09 Somborn mit Türk Gücü Friedberg auf eine Mannschaft, für die es im Abstiegskampf noch um alles geht (Anpfiff: Samstag, 15.30 Uhr).
Türk Gücü muss gegen den SVS punkten, um weiter auf den Klassenerhalt hoffen zu können. Somborns Trainer Karl Müller spricht von einem "Endspiel schlechthin" für die Gegner und erwartet ein umkämpftes Spiel. "Das wird ein heißes Ding. Wir wollen uns ordentlich verabschieden", so Müller, der aber auch klarstellt, dass die Planung für die nächste Saison in der Gruppenliga aktuell Priorität habe. Das Hinspiel gegen Friedberg hatte Somborn dank Treffern von Michael Kohnke, Marcel Müller und Kevin Arnold mit 3:1 gewonnen, einer der wenigen Siege der Saison.
Auch wenn die Vorzeichen gegen top motivierte Gegner nicht besonders rosig sind, vielleicht gelingt es ja, diesen Erfolg zu wiederholen. In der Rückrunde gab es (bis auf das kampflose 3:0 gegen Lindheim) bisher noch keinen einzigen Dreier – wenn nicht jetzt, wann dann? Es ist die vorletzte Chance.
Zur letzten Begegnung der Spielzeit hat Somborn kommendes Wochenende die Rot-Weißen aus Frankfurt zu Gast. Beim Gastspiel in Friedberg muss der SVS erneut auf seine Nummer eins Turgay Dikmen verzichten, Gennaro Di Micco wird ihn wieder vertreten.
SV09 Somborn: Di Micco, Börner, Preis, Befus, D. Arnold, K. Arnold, Karakaya, Zortuk, Weitzel, Bufi, Kohnke, Zipf, Wütscher, Tautorat, Dietz, Kalb.
 

GNZ vom 18.5.15
A-Team

Lehrstunde für den Absteiger

Verbandsliga Süd: SV09 Somborn - FV Bad Vilbel 1:3 (0:2)

Freigericht–Somborn (yf). Gegen stark aufspielende Gäste aus Bad Vilbel hatte Absteiger SV09 Somborn keine Chance und verlor sein drittletztes Saisonspiel in der Verbandsliga Süd verdient mit 1:3.
Der FV beherrschte das Geschehen von Beginn an und ging als logische Konsequenz in der zwölften Minute in Führung. Nach Vorarbeit des überragenden Zino Zampach hatte Nuh Uslu problemlos zum 1:0 einschieben können. Nur zehn Minuten später klingelte es erneut im Somborner Kasten, als Steven Cue den Ball nach einer Zampach-Ecke versenkte. Mit einem Pfostenschuss hatte Jürgen Bufi in der 26. Minute die erste Chance für die Gastgeber. Die Bad Vilbeler Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Fatih Uslu zog aus halblinker Position ab und traf die Latte (27.).
SVS-Keeper Gennaro Di Micco, der den verletzten Turgay Dikmen vertrat, konnte sich in der 38. Minute auszeichnen, als er einen Schuss von Thorben Knauer entschärfte. Marvin Strenger hatte kurz darauf eine weitere Torgelegenheit per Kopfball (39.).
Die zweite Halbzeit wurde zu einer Fortsetzung der ersten – Bad Vilbel dominierte, Somborn lief hinterher. Das Spiel der Gastgeber war zwar bis zum Strafraum meist gefällig, aber beim letzten Pass fehlte die Präzision. Der FV zeigte, wie man es macht, und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Trotzdem dauerte es bis zur 85. Minute, bis das dritte Tor fiel. Knauer setzte sich links durch und passte zu Zampach, der aus zwölf Metern rechts unten einschoss und seine Leistung mit einem Treffer krönte. Zwei Minuten später konnte der SVS doch noch einmal jubeln. Nach Vorarbeit von Marcel Wütscher traf Christopher Weitzel mit einem Flachschuss ins linke Eck (87.).
"Wir haben nur gelernt in der Klasse", so das Fazit von Somborns Pressesprecher Jürgen Müller.

Statistik

SV09 Somborn: Di Micco – Börner (46. Kalb), Preis, Befus, D. Arnold, K. Arnold (53. Tautorat), Karakaya, Zortuk, Weitzel, Bufi (67. Wütscher), Kohnke.
Schiedsrichter: Wiebe (Sulzbach).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 N. Uslu (12.), 0:2 Steven Cue (22.), 0:3 Zampach (85.), 1:3 Weitzel (87.).
Beste Spieler: Befus, Karakaya, Preis (SV09 Somborn) – Zampach, Cue, Groda (FV Bad Vilbel).

  • GNZ vom 11.5.15
    A-Team

    Der Abstieg steht fest

    Verbandsliga Süd: SC Hessen-Dreieich – SV09 Somborn 6:0 (1:0)

    Dreieich (yf). Jetzt steht es auch rechnerisch fest: Nach dem 0:6 beim neuen Meister SC Hessen-Dreieich ist der SV09 Somborn offiziell aus der Verbandsliga-Süd abgestiegen und wird in der neuen Saison in der Gruppenliga an den Start gehen.

    Weiterlesen...

GNZ vom 11.5.15
B-Team

SV Somborn II ist der erste Absteiger

SV09 Somborn II - SV Bernbach 1:4 (1:3)

Vom Anpfiff weg übernahm der Gast das Spielgeschehen und scheiterte durch Mark Müller nach sechs Minuten mit eine riesenmöglichkeit am SVS-Keeper Jonas Zipf. Doch schon drei Minuten später setzte sich erneut Müller im Strafraum durch, durch ein Foul von Mike Lazarus schoss Dominik Stenger per Elfmeter das 0:1.

Weiterlesen...